mädels-hauskreis
  Glaubensbekenntnis
 

Die Bibel ist das vom Heiligen Geist inspirierte, unfehlbare Wort Gottes und enthält Antworten auf die Probleme der Menschheit.
(2. Timotheus 3,16-17; 2. Petrus 1,20-21)

Es gibt nur einen Gott, der ewig als drei verschiedene Personen existiert: Gott der Vater, Gott der Sohn und Gott der Heilige Geist.
(Johannes 10,30; Johannes 14,26; Philipper 2,5-7)

Gott ist Liebe und er liebt alle Menschen. Es ist sein Verlangen, sich den Armen, Unterdrückten, Verwitweten und Verwaisten zuzuwenden und die gebrochenen Herzen zu heilen.
(Psalm 68,6-7; 1. Johannes 4,16)

Der Mensch wurde nach dem Ebenbild Gottes geschaffen, ist aber durch Sünde von Gott getrennt. Ohne Jesus können wir keine Beziehung zu Gott haben.
(1. Mose 1,26; 1. Timotheus 2,5)

Weil Jesus für uns starb und amit unsere Schuld beglichen hat können wir eine persönliche Beziehung zu Gott haben! Wir können sie uns nicht durch eigene Leistung verdienen, sondern bekommen sie allein aufgrund Gottes unverdienter Gnade. Indem wir bekennen, dass wir gesündigt haben und an den Tod, das Begräbnis und die Auferstehung Christi glauben und ihn als unseren Herrn annehmen, können wir die Ewigkeit mit Gott verbringen.
(Epheser 2,8+9; Römer 5,1; Römer 3,24)

Die Taufe im Heiligen Geist ist ein Geschenk von Gott. Der Heilige Geist hilft den Gläubigen, den Charakter Christi zu entwickeln und jeden Tag in Gottes Willen zu leben.
(Matthäus 3,11; Apostelgeschichte 2,4)

Heiligung ist der fortlaufende Prozess, durch den der Charakter Gottes in uns entwickelt wird.
(Römer 6,19; Galater 5,22-25)

Göttliche Heilung durch Jesus geschieht auch heute im Leben von Menschen. Heilung schließt physische, mentale, emotionale und geistliche Wiederherstellung mit ein.
(Lukas 9,11; Matthäus 9,35; Apostelgeschichte 10,38; Matthäus 10,1)

Gottes Sehnsucht ist es, dass niemand in Ewigkeit von ihm getrennt sein muss. Deshalb hat er seinen Sohn Jesus Christus auf die Erde gesandt.
Diejenigen, die gestorben sind ohne Christus vorher anzunehmen, erleben die Ewigkeit als einen Ort des Leidens und einen Ort der andauernden Trennung von Gott.
(Hebräer 9,27; Offenbarung 20,12-15; Johannes 3,16-18)

Jesus wird zurückkehren und alle, die ihn als Erlöser angenommen haben, werden mit ihm in Ewigkeit leben.
(Apostelgeschichte 1,11; 1. Thessalonicher 4,13-17; Hebräer 9,28)

 
  38553 Besucher (93816 Hits)